Enstehungsgeschichte des TC Dinklage e.V.

Der Tennisclub Dinklage e.V. wurde am 01.09.1969 in der Bauernschänke Wittrock von 15 Mitgliedern gegründet. Jedes dieser Mitglieder zahlte 10 DM ein, womit der Grundstein des TCD gelegt war. Aus der Versammlung wurde dann der erste Vorstand gewählt

 

1. Vorsitzender: Helmut Taphorn; 2. Vorsitzender: Dieter Moritz; Schriftführer: Manfred Haas; Kassierer: Walter Bruning. Die weiteren 11 Gründer des Vereins waren Ignatz Vieson, Ludwig Middendorf, Adolf Tepe, Klaus Küper, Aloys Grisop, Heiner Bröring, Peter Kamphaus, Franz Josef Schumacher, Henry Dujardin, Albert Kamphaus und Heiner Beckermann.

 

Nach anschließenden Verhandlungen mit der Gemeinde wurde dann mit dem Bau der Plätze im April 1970 begonnen. Am 09.07.1970 waren die ersten zwei Plätze fertiggestellt, sodass die offizielle Einweihung mit einem Eröffnungsturnier am 15.07.1970 zwischen Dinklage, Vechta und Steinfeld stattfand. Mit dem Bau des Clubhauses wurde noch im Jahr 1970 begonnen. Unter Planung und Bauführung von Ludwig Middendorf wurde das Clubhaus rechtzeitig bis zur Saisoneröffnung 1971 errichtet. Im Jahre 1973 wurde dann der 3. Platz fertiggestellt, sodass im Jahre 1974 die ersten Punktspiele der Herren- und Damenmannschaften ausgetragen wurden. In der folgenden Zeit wuchs die Mitgliederzahl ständig und man baute 1980 im hinteren Teil der Anlage drei weitere Plätze. Mittlerweile verfügt der TC Dinklage über insgesamt acht Tennisplätze.

 

Im September 2009 feierte der TC Dinklage sein 40-jähriges Jubiläum.

 

In der Winterpause 2011/2012 wurde dann mit der Renovierung des Clubhauses und der Umgestaltung der Tennisanlage begonnen und konnte rechtzeitig mit einer großen Einweihungsparty vor Beginn der Punktspiele fertiggestellt werden.

 

Mittlerweile hat der TC Dinklage rund 360 Mitglieder - Tendenz steigend.